Dienstag, 24. März 2015

Brandenburgs Wirtschaftsminister Albrecht Gerber ist ein ignoranter Lügner

Wirtschaftsminister Gabriel hat bekanntlich ein Eckpunktepapier zum künftigen Energiemarkt in Deutschland vorgelegt.  Das ist zwar ziemlich wachsweich, aber natürlich springen trotzdem die bekannten Dinosaurier-Lobbyisten wie "Pfeiffer die Pfeife" von der CDU KohleDU und Brandenburgs Wirtschaftsminister ignoranter Lügner Albrecht Gerber aus ihren dunklen Löchern:
 Brandenburgs Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (SPD) spricht von einem "Schlag ins Gesicht der ostdeutschen Braunkohle und den Wirtschaftsstandort Deutschland". Damit geht er in die offene Konfrontation zu seinem Parteifreund und Bundeswirtschaftsminister Gabriel. Dem Klimaschutz dürfe nicht Vorrang vor Versorgungssicherheit und Wirtschaftlichkeit eingeräumt werden. "Das gefährdet Arbeitsplätze in Deutschland", so Gerber.
 Quelle: http://www.rbb-online.de/wirtschaft/thema/2014/kohle/welzow/beitraege/eckpunkteplan-gabriels-bringt-vattenfall-in-bedraengnis.html

Warum ich Gerber frank und frei einen ignoranten Lügner nenne?
Na, weil er
1. einer ist (Klimawandel? Stellenabbau in der EE-Sparte? Verlust zehntausender Stellen im Tagebau seit der Wende? Subventionen für Vattenfall? Kommt alles nicht bei Herrn Gerber vor... )
2. und weil sich Herr Gerber mehr Zivilcourage wünscht!

Dessen mitlerweile alte Mutter habe ihm das Sprichwort auf den Weg gegeben: „Artig Kind sagt nichts, artig Kind kriegt nichts“. Es gelte, Angemessenes einzufordern.
Na, da stimme ich doch Herrn Gerbers Mutter gerne zu. Und bin unartig. Und fordere angemessen den sofortigen Rücktritt des ignoranten Lügners.
Und jetzt warte ich auf den Anruf aus Brandenburg, mit dem mir der Orden für Zivilcourage angeboten wird. Mann, tut das gut, ganz offiziell Zivilcourage zeigen zu dürfen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten