Sonntag, 29. Juni 2014

Gabriel mogelt bei der Bagatellgrenze, aber die Medien schalten ab

Es wird in den Medien behauptet, die EU hätte laut Bundesregierung besondere Einwände gegen das EEG.
Auf was bezieht sich diese Behauptung?
dieses liegt vor:
http://ec.europa.eu/competition/sectors/energy/eeag_en.pdf
Dort wird in Punkt 126 eine Bagatellgrenze von 500 kW angeführt.
Das aktuelle EEG von Gabriel sieht hingegen 10kW oder alternativ 10.000 kWh pro Jahr
vor, was bei einem BHKW zu ca. 1,15 kW führt.

Eine Bagatellgrenze von 500 kW wäre ausreichend für jede
Bürgerenerieanlage.
1,5 kW hingegen ist nicht einmal ausreichend für einen ordentlichen Rasenmäher. 
 
Berichterstattung darüber? Fehlanzeige.  

Keine Kommentare:

Kommentar posten