Donnerstag, 24. März 2011

zum Fürchten: die begrenzte Vorstellungskraft von Vattenfall

Auf seiner Webseite veröffentlicht Vattenfall eine rührselige Erklärung des Deutsches Atomforum e.V. zum GAU in Fukushima.
Deutsches Atomforum e.V.:
Was sich so harmlos anhört, ist in Wahrheit eine verbrecherische verschwörerische Lobbyisten Truppe, welche die Vorstellungen von EON, EnBW, REW und Vattenfall den Politikern ins Ohr flüstert. vorschreibt. Und dadurch, daß Vattenfall diese Erklärung kommentarlos auf seiner Webseite veröffentlicht, gehe ich davon aus, daß sich Vattenfall diese Erklärung zu eigen macht.

Dort steht dann:
Die deutschen Betreiber sichern ausdrücklich zu, dass sie – wie auch in der Vergangenheit geschehen – eine qualifizierte Bewertung vornehmen werden, sobald die hierfür notwendigen gesicherten Erkenntnisse vorliegen.

Man erinnere sich an die qualifizierten Bewertungen, die Vattenfall nach den Störfällen in Brunsbüttel und Krümmel vorgenommen hat ... aber ok, da steht ja etwas von "deutschen Betreibern" im Text, wahrscheinlich nimmt sich Vattenfall also von der Pflicht einer Bewertung aus.

Aber ein paar Zeilen darunter schreibt Vattenfall das Deutsche Atomforum:

Eine Verkettung eines derart schweren Erdbebens und eines schweren Tsunamis ist in Deutschland nicht vorstellbar. 
Es ist Donnerstag, der 24.03.2011, kurz vor halb vier Uhr nachmittags, ich sitze an meinem Schreibtisch in Hamburg. Hamburg gehört nach allgemeiner völkerrechtlicher Vorstellung zu Deutschland. Ich kann also zurecht behaupten: ich halte mich zu diesem Zeitpunkt in Deutschland auf. Ich schließe die Augen, hier und jetzt. Und denke nach ... und habe die Vorstellung eines schweren Erdbebens und eines schweren Tsunamis. Ich öffne die Augen und weiß: Eine Verkettung eines derart schweren Erdbebens und eines schweren Tsunamis ist in Deutschland vorstellbar.

Mag sein, daß meine Vorstellung eines derart schweren Erdbebens und eines schweren Tsunamis von der Berichterstattung der letzten 2 Wochen beeinflußt wurde.

Mag sein, daß Vattenfall das Deutsche Atomforum eigentlich schreiben wollte:
Eine Verkettung eines derart schweren Erdbebens und eines schweren Tsunamis in Deutschland ist nicht vorstellbar.
Mag also sein, daß das Deutsche Atomforum daran scheitert, seine eigenen Vorstellungen korrekt zu formulieren (wenn die daran schon scheitern, man gut, daß die keine AKWs betreiben).  

Aber das sind alles nur Vermutungen.


Fakt ist: Vattenfall lügt auf seiner Webseite ... und ich bin der lebende Beweis.

P.S.: daß Vattenfall noch nicht mal genug Phantasie aufbringt, um sich Ereignisse vorzustellen, die an einem Ort dieser Erde bereits Realität geworden sind ... zum Fürchten!

Keine Kommentare:

Kommentar posten